4 min.
18.04.2019

Wie bade ich meinen Hund?

Das kleine Bade-Brevier für den Hund.
Das kleine Bade-Brevier für den Hund.

Ob Schlammpfützen, erdiger Waldboden oder einfach nur ein langer Spaziergang bei regnerischem Wetter. Hunde lieben es, herumzurennen und sich auszupowern –zwangsläufig werden sie dabei auch schmutzig. Wieder zuhause, führt der Weg häufig ins Badezimmer, um den vierbeinigen Freund abzuduschen oder zu baden. Damit anschließend keine zerkratzten Oberflächen in Deinem Bad und keine gereizte Haut bei Deinem Hund zurück bleiben, ist die Wahl des passenden Materials bei Badewannen und Duschen genau so wichtig wie das individuell auf den Haar- und Felltyp abgestimmte Hundeshampoo.

Wann und wie sollte der Hund gebadet werden?

Bei einigen Hunderassen reicht schon ausbürsten oder das Säubern einzelner Stellen mit warmem Wasser und einem Schwamm. Ist das Fell des Hundes jedoch wirklich stark verschmutzt, riecht extrem  oder schuppt sich und lassen sich kleinere Schmutzherde nicht mehr mit einem Handtuch abrubbeln oder ausbürsten, ist es Zeit für ein reinigendes Bad. Bei Hunderassen, die eine besondere Fellpflege benötigen, ist regelmäßiges Baden sogar sinnvoll, um das Fell anschließend besser entfilzen und pflegen zu können.

Beim Baden oder Abduschen gilt: Erst die Pfoten des Hundes mit körperwarmem Wasser abbrausen, damit er sich an die Temperatur gewöhnen kann – dabei sollte der Wasserstrahl aber nur mit geringem Druck aus der Brause kommen. Anschließend langsam und Stück für Stück vortasten und den Hund von hinten nach vorne mit Wasser benetzen, bis das gesamte Fell nass ist. Damit kein Wasser in die empfindlichen Ohren des Hundes gelangt, drücke die Ohren währenddessen am besten nach unten.

Natürliche Schutzfunktion der Hundehaut aufrecht erhalten

Häufiger als etwa alle zwei Monate sollten Hunde nicht gebadet werden, lieber etwas seltener, damit Fell und Haut ihre natürliche Schutzfunktion nicht verlieren. Die Haut von Hunden sondert durch kleine Talgdrüsen stetig Fett ab. Dieses enthält eine schützende Wirkung und sorgt dafür, dass Feuchtigkeit und Schmutz abgewiesen werden. Würde das Hundefell mit normalem Haarshampoo gewaschen, würde diese Fettschicht zerstört werden. Wichtig ist deshalb, nicht aus Bequemlichkeit „Menschen-Shampoo“ zur Hand zu nehmen, denn unsere Haarshampoos enthalten in der Regel verschiedene Duft- und Farbstoffe, die diese Fettschicht zu stark angreifen würden. Selbst auf Babyshampoo sollte nur im Notfall zurückgegriffen werden.

Hunde haben nicht nur einen weitaus höheren Haut-pH-Wert (ca. 7,5) als wir Menschen (ca. 5,0), ihre Haut ist zudem dünner als unsere eigene. Shampoo-Wirkstoffe wirken daher gänzlich anders auf tierischer als auf unserer menschlichen Haut. Eine schonende Reinigung und Pflege seines Fells und seiner Haut ist beim Baden von Hunden also besonders wichtig. Am besten verwendest Du ein mildes, pH-neutrales und rückfettendes Pflegeshampoo speziell für Hunde, welches die empfindliche Haut nicht austrocknet und auf den jeweiligen Haar- und Felltyp abgestimmt ist.

Individuell auf den Felltyp abgestimmtes Shampoo

In den Haarshampoo-Regalen der Drogeriemärkte ist für jeden menschlichen Haartyp das passende dabei – es gibt Shampoo für trockenes oder für schnell fettendes Haar, Pflegeshampoo und Kuren, die Glanz spenden, Baby- und Kindershampoo und Shampoo, das gegen Schuppen hilft. Wer jedoch glaubt, bei Hundeshampoos sei die Auswahl übersichtlicher, täuscht sich gewaltig, denn auch hier kannst Du zwischen glanzspendendem Pflegeshampoo, Shampoo für unterschiedliche Fellfarben, Shampoo speziell für Welpen und Shampoo, das Ungeziefer im Fell bekämpft, wählen.

Für Hunderassen mit langem Fell, das schlecht kämmbar ist und zum Verfilzen neigt, sind spezielle Entfilzungsshampoos erhältlich. Diese sorgen dafür, dass das Hundefell nach dem Baden wesentlich besser zu Kämmen ist und kleine Fellknoten und leichte Verfilzungen gelöst werden. Alle speziellen Hundeshampoos sind geruchsneutral, reizen die empfindliche Nasenschleimhaut des Hundes nicht unnötig und enthalten oftmals auch nützliche Zusätze, die Deine Fellnase vor Insekten oder Zecken schützen.

Foto: © HUNTER

Pflege in der kalten Jahreszeit

Durch trockene Heizungsluft in geschlossenen Räumen und nasskaltes Wetter draußen kann es bei einigen Hundrassen zu struppigem, glanzlosem Fell und trockener, juckender Haut kommen. Auch hier können ein wohliges Bad und hochwertige Pflegeprodukte Abhilfe schaffen, beispielweise die speziellen Pflege- und Feuchtigkeitsshampoos des lippischen Familienunternehmens HUNTER, das sich auf hochwertiges Zubehör für Hunde und Katzen spezialisiert hat. Diese speziellen Pflegeprodukte unterstützen die Haut und das Fell Deines treuen Freunds mit wertvollen, pflegenden Inhaltsstoffen – gerade in der Winterzeit.

Nach dem Baden in der Wanne kann Dein Hund beispielsweise auf einer Schmutzfangmatte, die Du vor die Badewanne gelegt hast, entspannt Platz nehmen und Du kannst Fell und Haut mit einem Handtuch oder dem Fön trocknen und anschließend bürsten oder die Haut mit einem Striegel massieren – das fördert eine gute Durchblutung und sorgt bei Deinem Vierbeiner für Wohlbefinden.

Schmutzfangmatten sind sehr saugfähig, trocknen aber dank spezieller Materialien auch schnell wieder. Das ist gerade im Herbst und Winter praktisch! Ist das Fell noch nass, kann sich Dein Hund anschließend am besten in Heizungsnähe aufwärmen, da das Fell hier leichter trocknen kann und er sich so bei kühleren Temperaturen nicht erkältet.

Hund sauber, Bad auch

Nach dem Baden bleibt nur noch, Chaos und Schmutz in Dusche und Badewanne zu beseitigen. Sind beide aus Bettes glasiertem Titan-Stahl gefertigt, gelingt das mühelos und ohne Spuren zu hinterlassen. Einmal drüber wischen und alles ist perfekt sauber und vor allem – nichts ist zerkratzt.

Dafür sorgen die physikalischen und hygienischen Eigenschaften der BetteGlasur, die mit dem Titan-Stahl untrennbar verschmolzen ist. Die glasharte Oberfläche ist härter als Marmor, Kunststoff oder Stahl, äußerst strapazierfähig und genauso unempfindlich gegen Schmutz wie kratzfest gegen Hundekrallen. So bleibt das Bad dauerhaft schön – und auch Dein Hund wird sich dort gerne baden oder duschen lassen.

Zusatztipp I: Damit Dein Wau beim Baden nicht ausrutscht, bietet Bette für seine Duschen und Badewannen auf Wunsch sogar eine spezielle Antirutsch-Oberfläche an, auf er sicher stehen kann, da sie für mehr Stand- und Trittsicherheit sorgt. Natürlich profitieren davon auch Du und Deine Kinder.

Zusatztipp II: Da Dusch-Abläufe im Gegensatz zu Badewannen-Abläufen gerne mal verstopfen, wenn sich Haare darin verfangen, empfehlen wir, Langhaarhunde am besten in der Badewanne abzuduschen.

Zusammengefasst: Schritt für Schritt zum sauberen Hund

Schritt 1:
Bereit alles vor: Stelle Hundeshampoo oder einen befüllbaren Pflegestriegel in Griffnähe, lege genügend Handtücher parat und platziere optional eine saugfähige Unterlage vor der Badewanne. Wenn Deine Badewanne keinen rutschfesten Boden hat, lege eine rutschfeste Unterlage hinein, auf der Dein Vierbeiner sicher stehen und das Bad genießen kann.

Schritt 2:
Stelle die Wassertemperatur so ein, dass sie angenehm warm ist. Mit einem sanften Wasserstrahl von den Pfoten an aufwärts den Hund nass machen. Beobachte Deinen Hund dabei und Du wirst schnell feststellen, welche Temperatur Deinem Vierbeiner gut tut. Halte Deine Hand schützend über Augen und Ohren, damit diese nicht mit Wasser benetzt werden.

Schritt 3:
Jetzt das Fell vorsichtig mit Hundeshampoo oder dem mit Hundeshampoo befüllten Pflegestriegel waschen.

Schritt 4:
Nach dem Einseifen den Hund gründlich mit klarem Wasser abspülen. Sind keine Shampooreste mehr im Fell, kannst Du mit dem Abtrocknen beginnen.

Schritt 5:
Noch in der Badewanne das nasse Fell mit einem saugfähigen Handtuch vorsichtig trocken tupfen: Nicht zu fest, sonst besteht Gefahr, dass sich Haare verknoten oder gar abbrechen.
Anschließend den Hund außerhalb der Badewanne mit einem Handtuch weiter abtrocknen.  Du kannst auch einen Fön zu Hilfe nehmen, aber nur, wenn Dein Hund das Geräusch kennt und die warme Luft mag. Föne den Hund lieber länger und sanft als zu heiß.

Schritt 6:
Jetzt kann der Hund an einem warmen Platz ohne Zugluft trocknen: Im Sommer am besten in der Sonne, im Winter muss ein warmes Plätzchen in der Nähe der Heizung genügen. Je nach Fellstruktur und Jahreszeit sind Haut und Fell erst am nächsten Tag wirklich trocken und sollten auch dann erst gebürstet und gestriegelt werden.

Bist du auch Hundebesitzer? Wenn ja, wie oft badest du deinen Vierbeiner? Und hast du nützliche Tipps für andere Leser? Wir freuen uns über einen Austausch in den Kommentaren.

Kommentare

Neu und Beliebt

94
2:30 min.
07.01.2019

5 Wohlfühl-Tipps, um den kalten Winter zu überstehen

Im Winter sind die Tage kurz und die Nächte lang. Wenig Licht und wenig frische Luft sorgen beim ein oder anderen für einen richtigen Winterblues. Das kannst Du dagegen tun.

28.09.2018

5 Wellness-Tipps, die Dir durch den Herbst helfen

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schlechter, ist es Zeit, sich kleine Auszeiten zu gönnen. Diese Tipps helfen Dir dabei, den Herbst zu genießen.

156
5 min.
18.07.2018

Willkommen im Wellness-Land – Schöne Produkte für mehr Wohlbefinden im Bad

Irgendwie ist man immer ein wenig gestresst, gerade wenn man in der Großstadt wohnt. Digitale Reizüberflutung, ständige Erreichbarkeit, always on the run. Doch Rettung naht! Wir haben ein paar kleine und große Dinge aufgestöbert, mit denen Sie sich gleich ein wenig besser fühlen.

140
2 min.
18.07.2018

Schnellduscher oder Genussduscher – Welcher Duschtyp bist Du?

Für die meisten gehört die Dusche zum morgendlichen Start in den Tag. Im Rahmen einer Studie hat der Psychologe Alfred Gebert von der Hochschule Münster das Duschverhalten in vier verschiedene Typen eingeteilt, die durchaus etwas über die Persönlichkeit aussagen können.

133
3 min.
17.07.2018

Die richtige Entspannung nach dem Sport

Du bist gerne sportlich aktiv? Mit den richtigen Tipps zur Muskelentspannung kannst Du Entspannung, Wohlbefinden und Regeneration optimal verbinden.

9
2:30 min.
09.08.2019

Schlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

In den eigenen vier Wänden haben sich stylische Wohnküchen mit offen gestaltetem Küchenbereich, der in das Ess- und Wohnzimmer integriert ist, längst durchgesetzt. Warum also nicht auch zwischen Bade- und Schlafzimmer einen fließenden Übergang schaffen?

96
3 min.
07.01.2019

Freistehende Badewannen – Trends & Tipps

Freistehende Badewannen sind ein Blickfang. Aber wie findet man das perfekte Modell für das eigene Heim und wo stelle ich sie hin? Hier kommen die Antworten.

130
4 min.
31.08.2018

Illumination 2.0: Das optimale Licht im Bad

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.

139
3 min.
03.08.2018

Bodeneben Duschen: Was eignet sich besser – Duschfläche oder Fliesen?

Wer seine Dusche im Badezimmer neu baut oder renoviert, steht häufig vor der Frage, ob der künftige Duschbereich gefliest und mit Duschrinne ausgestattet werden sollte oder ob eine bodenebene Duschwanne beziehungsweise Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl besser geeignet wäre. Welche Vorteile haben die beiden Lösungen?

134
6 min.
18.07.2018

Glasierter Titan-Stahl – das ideale Material im Bad

Wer vor der Entscheidung steht, sein Badezimmer auszustatten, hat heute in Sachen Materialien die Qual der Wahl. Eines der beliebtesten Materialien für Waschtisch, Badewanne und Dusche ist glasierter Titan-Stahl. Das hat gute Gründe, denn das Material ist nicht nur äußerst vielseitig, sondern auch robust und reinigungsfreundlich und wird den besonderen Anforderungen im Badezimmer in hohem Maße gerecht.

3
3 min.
18.09.2019

Die Gestaltung unseres Badezimmers – by whatevaloves

Heute gibt Eva vom Blog whatevaloves.de uns einen ganz privaten Einblick in ihr Schlafbad und erzählt sowohl von der Planung und Einrichtung als auch von den Herausforderungen, welche die Kombination von Schlaf- und Badezimmer mit sich bringen.

10.09.2019

Reduced to the max – „Mittermeiers Alter Ego“

Vor den Toren der Rothenburger Altstadt wurde eine ehemalige Unternehmervilla aus der Gründerzeit zum Hotel umfunktioniert.

20
3:30 min.
30.06.2019

Dresscode: Bunt!

Es gibt die Mutigen, es gibt aber auch die Vorsichtigen, und beide werden fündig: Auf der Suche nach der richtigen Farbe kann sich niemand der Verlockung der Intensität und Schönheit einer Farbe entziehen.

47
3:30 min.
28.05.2019

Wirkung von Formen

Formen adressieren das Unterbewusste. Wer sie bewusst einsetzt, kann spannungsvolle Rauminszenierungen schaffen. Erfahrt hier mehr über die Wirkung von Formen.

74
4 min.
18.04.2019

Wie bade ich meinen Hund?

Das kleine Bade-Brevier für den Hund.

114
2 min.
29.10.2018

Entertainment im Badezimmer

Das Badezimmer soll mehr sein, als ein Platz für das Nötigste? Ja, bitte! Mittlerweile fungiert das Badezimmer auch als ein Rückzugsort, eine Feel-Good-Oase. Da soll dann bitte auch für Unterhaltung gesorgt sein. Deshalb stellen wir Dir in diesem Artikel verschiedene Wege vor, um Dein Badezimmer upzugraden.

130
6 min.
18.07.2018

Smart Home: Nachhaltig leben im intelligenten Haus

Was ist eigentlich ein „Smart Home“? Und wie passt ein Nachhaltigkeit in dieses Konzept? Eigenraum präsentiert Dir einen knackigen Überblick.

123
6 min.
18.07.2018

Smartes Badezimmer: Das intelligente Örtchen

Die Frage kommt häufig auf: Wieso muss mein Badezimmer intelligent sein? Und was habe ich davon? Wassersparen, Safety First und Entertainment im Bad – das alles findest Du jetzt bei Eigenraum.

117
3 min.
17.07.2018

Smartes Badezimmer: Welche Vorteile bringt eine Sprachsteuerung?

Das Bad als Wellness-Oase ist schon längst ein gängiger Wunsch vieler Kunden. Im smarten Bad jedoch funktioniert vieles automatisiert – und manches sogar auf Zuruf.

122
2 min.
11.07.2018

Mehr Bling-Bling im Bad: Bette nimmt Glitzerfarbe “Midnight” ins Sortiment

Mit seiner neuen, glitzernden Farbe „Midnight“ möchte Badspezialist Bette etwas Glanz und Glamour ins Badezimmer bringen. „Midnight“ ist ein neuer, Anthrazit-Farbton, der mit glitzernden Pigmenten kombiniert wurde und die Farbpalette von Bette erweitert. Mit der neuen Farbvariante können viele Badobjekte aus dem Sortiment des Badspezialisten ausgestattet werden. Bette setzt damit auf einen wachsenden Trend, denn mittlerweile gibt es viele Fliesen und Fugenmassen mit Goldglanz oder Glitzereffekten, die Farb- und Lichtakzente im Bad setzen.

27.02.2019

In sieben Schritten zum sicheren Ablauf

Mit der neuen Plug-and-Play-Lösung Installationsbox Easy Connect macht Bette die Montage von Dusch- und Badewannen schneller, sicherer und einfacher.

157
5 min.
18.07.2018

Schallschutz im Bad: Sanfter Regenschauer oder nervendes Geprassel?

Das Wasser in der Dusche prasselt wie ein erfrischender Regenschauer im Urwald und die Badewanne füllt sich mit einem Rauschen, das an Meeresbrandung oder einen Wasserfall erinnert. Was bei einem Menschen Vorfreude und schöne Erinnerungen auslöst, kann beim Wohnungsnachbarn als unerwünscht oder störend empfunden werden.

139
2 min.
16.07.2018

BetteSolid – Neuartige Ablaufgarnitur von Bette reinigt sich selbst

BetteSolid ist eine völlig neuentwickelte Ablaufgarnitur für die Dusche, die über eine hohe Selbstreinigungsleistung verfügt und bis zu 36 Liter Wasser pro Minute ableitet. Bette sagt damit verstopften und schlecht zu reinigenden Abläufen unter der Dusche den Kampf an.

128
4 min.
16.07.2018

Schnell, unkompliziert und nachhaltig: LBG saniert Bäder

Intelligenter Montagerahmen von Bette spart Zeit und Aufwand bei der Installation neuer Duschwannen – ideal für straffe Zeitpläne am Bau. Sanierung ist eine der Königsdisziplinen des Wohnungsbaus. Sind gleich mehrere Wohneinheiten betroffen, die möglichst schnell im selben Zeitraum fertig gestellt werden müssen, ist ein kühler Kopf gefragt.

150
2 min.
16.07.2018

Elektronisch gesteuertes Ab- und Überlaufsystem BetteSensory

Dank BetteSensory kann in Badewannen auf einen sichtbaren Überlauf verzichtet werden. Technik und Funktionsweise des innovativen elektronisch gesteuerten Überlaufsystems werden jetzt in einer Video-Animation leicht verständlich visualisiert.