4 min.
31.08.2018

Illumination 2.0: Das optimale Licht im Bad

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.
„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.

Von Robert Gryczke

Die schlimmste Vorstellung: Du stolperst morgens verschlafen durch Deine vier Wände, Richtung Bad, tatscht auf den Lichtschalter – boom, Inferno in den Augen. Mittlerweile ist bekannt, dass Licht mehr mit uns macht, als uns den Weg zu weisen. Licht steuert unsere innere Uhr, auch die Hormonausschüttung, infolge dessen auch Laune, Wohlbefinden und (In)Aktivität.

Grundlagen der Lichtlehre: Farbe & Temperatur

Fotografen, Videografen und andere Gewerke beschäftigen sich oft jahrelang mit Farbenlehre. Ein Prozess der nie endet. Immer gibt es Neues zu lernen. Deswegen wäre es auch vermessen, an dieser Stelle mehr vermitteln zu wollen, als einen groben Überblick. Eine Liste mit weiterführender Fachliteratur auf Licht.de bietet eine breite Auswahl, für zahlreiche Berufsgruppen.

Das Wichtigste zuerst: Die Lichtfarbe hat erst einmal nichts mit Rot, Grün, Blau, etc. zu tun. Lichtfarbe bezeichnet vielmehr die Lichtintensität des jeweiligen Leuchtkörpers und unterscheidet sich in verschiedene Weißlicht-Varianten, u.a. warmweiß und tageslichtweiß.

Bestimmt wird die Lichtfarbe durch die Farbtemperatur. Diese wird in Kelvin gemessen. Seit dem Vormarsch der LED-Leuchtkörper, ist dieser Wert übrigens auch für Privatanwender interessant. Denn wenn Du das nächste Mal nach „diesem Licht wie eine alte Glühbirne“ suchst, sehnst Du Dich zweifelsfrei nach Licht mit einer Farbtemperatur von 2700 bis 3000 Kelvin. Je höher die Kelvin-Zahl, desto kühler wird das Licht.

Für unsere Zwecke sind deshalb vor allem drei Bereiche interessant:

Helle Kerze oder trübe Funzel: Das optimale Beleuchtungskonzept für Dein Bad

Manche Menschen denken bei der Badbeleuchtung pragmatisch. Lampe an die Decke – Licht an, Licht aus. Um verschiedene Lichtszenarien gestalten zu können, sind aber mehrere Lichtquellen von Vorteil. Diese unterteilen sich in vier Bereiche:

Hauptlicht / Hintergrundbeleuchtung: Kann der Deckenleuchter, können auch Spots sein. Mindestens das Hauptlicht sollte stufenlos dimmbar sein, um alle Lichtsituationen optimal abbilden zu können. Je nach Deinen Präferenzen empfehlen wir Dir für die Hauptbeleuchtung entweder neutralweiß oder tageslichtweiß.

Indirekte Beleuchtung: Sind beispielsweise Wandstrahler. Diese lassen den Raum weicher wirken, weil sie erst einmal keine Schatten werfen. Im Badbereich funktionieren sie auch gut in hinter Pflanzen und Dekoration. Um damit eine entspannende Atmosphäre zu erzeugen empfehlen wir warmweißes Licht.

Highlights / Akzentuierte Beleuchtung: Besondere Accessoires, Bilder, besondere Dekoration wird mit punktueller Beleuchtung zu einem echten Blickfang. Wichtig: Hartes Licht, wirft harte Schatten. Strahlt Licht direkt auf ein ansonsten unbeleuchtetes Objekt, entstehen Kontrastkanten – hartes Licht. Als Gegenspiel: Strahlt das Licht von unten die Wand lang hoch, wird es geformt und ist weicher.

Stylingbeleuchtung: In den meisten anderen Räumen würde man vermutlich eher von „Arbeitsbeleuchtung“ sprechen. Im Bad geht es da eher um Styling, inklusive Make-up. Dafür empfehlen sich Schminkspiegel. Durch die umfassende, idealerweise tageslichtweiße, Beleuchtung gibt es keine Schatten und das Ergebnis im Bad gleicht dem im Außenbereich.

Foto: © Emco Bad

Wichtig: Abgesehen vom Styling- oder Arbeitslicht sind Schatten durchaus erwünscht. Ein Raum ohne, oder mit zu wenig Schattenanteil wirkt schnell klinisch und steril. Das kann Unbehagen auslösen. Das gilt übrigens nicht nur für die ideale Badbeleuchtung.

Smartes Licht im Bad: Energiesparen und Wohlfühlen auf einen Klick

In unserem Artikel zum smarten Badezimmer haben wir Dir schon gezeigt, wie intelligent das Badezimmer heutzutage sein kann. Mit Hinblick auf die perfekte Beleuchtung ist dieser Umstand besonders interessant, weil Du Deine optimalen Lichtszenen auf Knopfdruck aktivieren kannst. Dank Bewegungsmelder kannst Du auch nicht mehr vergessen, das Licht auszumachen und musst im Umkehrschluss nicht mehr im Dunkeln nach dem Lichtschalter tasten.

Beleuchtungsspezialisten wie Loxone – und es gibt zahlreiche – setzen sich vorher mit dem Kunden zusammen und schneidern Lichtlösungen nach Maß und mit Köpfchen. So sorgt der Nachtmodus dafür, dass gedimmtes Licht Dich von Raum zu Raum begleitet – auch ins Bad, dabei niemanden aufweckt und natürlich Energie spart. Denn verlässt Du einen Raum wieder, geht auch das Licht aus.

Die „Fade in“-Funktion schaltet das Licht sanft ein. So sanft, dass sich auch Morgenmuffel nicht mehr knurrig die Hände vors Gesicht halten müssen. Gebäudetechnikhersteller wie Gira bieten die Möglichkeit, verschiedene Lichtszenen zu programmieren und mit einem Tastendruck, oder auch über eine Steuer-App, abzurufen.

Demnächst reicht also ein Druck auf die Taste „Guten Morgen“ und das gedimmte Licht mit Make-up-Spiegel gehen an. Und einmal „Wellnessbad“ drücken, ruft das Stimmungslicht ab.

Fotos: © Loxone

Fazit: Der Weg zu Deinem Traumbad ist nicht steinig, aber beleuchtet

Wir halten also fest, dass es nicht die eine ideale Beleuchtung gibt, sondern der Schlüssel vor allem in der Flexibilität liegt. Mehrere Leuchtquellen (Hauptlicht, Akzente, etc.) helfen Dir, verschiedene Lichtszenen zu gestalten. Achte auf die richtige Farbtemperatur.

Denk bitte daran, dass ein Badezimmer ein Feuchtraum ist und deswegen gewisse Sicherheitsbestimmungen zu beachten sind. Mehr zu Sicherheitshinweisen im Bad findest Du auf licht.de.

Smart-Home-Technik, mit Bewegungssensoren und vernetzter Technologie, ist nicht nur sehr praktisch, sondern spart auch Stromkosten. Idealerweise setzt Du Dich schon bei der Planung und vor der Einrichtung mit einem Experten zusammen. Smart-Home-Technik lässt sich auch via Funkkomponenten nachrüsten.

Jetzt steht Deiner idealen Badezimmerbeleuchtung nichts mehr im Weg. Smarte Technik nimmt Dir viel ab. Nur wohlfühlen und entspannen – das musst Du selbst machen.

Wie sieht Deine ideale Badezimmerbeleuchtung aus? Hast Du Ideen, Tipps oder Anregungen für andere Leser? Dann immer her damit!

Kommentare

Neu und Beliebt

94
2:30 min.
07.01.2019

5 Wohlfühl-Tipps, um den kalten Winter zu überstehen

Im Winter sind die Tage kurz und die Nächte lang. Wenig Licht und wenig frische Luft sorgen beim ein oder anderen für einen richtigen Winterblues. Das kannst Du dagegen tun.

28.09.2018

5 Wellness-Tipps, die Dir durch den Herbst helfen

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schlechter, ist es Zeit, sich kleine Auszeiten zu gönnen. Diese Tipps helfen Dir dabei, den Herbst zu genießen.

156
5 min.
18.07.2018

Willkommen im Wellness-Land – Schöne Produkte für mehr Wohlbefinden im Bad

Irgendwie ist man immer ein wenig gestresst, gerade wenn man in der Großstadt wohnt. Digitale Reizüberflutung, ständige Erreichbarkeit, always on the run. Doch Rettung naht! Wir haben ein paar kleine und große Dinge aufgestöbert, mit denen Sie sich gleich ein wenig besser fühlen.

140
2 min.
18.07.2018

Schnellduscher oder Genussduscher – Welcher Duschtyp bist Du?

Für die meisten gehört die Dusche zum morgendlichen Start in den Tag. Im Rahmen einer Studie hat der Psychologe Alfred Gebert von der Hochschule Münster das Duschverhalten in vier verschiedene Typen eingeteilt, die durchaus etwas über die Persönlichkeit aussagen können.

133
3 min.
17.07.2018

Die richtige Entspannung nach dem Sport

Du bist gerne sportlich aktiv? Mit den richtigen Tipps zur Muskelentspannung kannst Du Entspannung, Wohlbefinden und Regeneration optimal verbinden.

9
2:30 min.
09.08.2019

Schlafbad – Zusammenführen, was zusammen gehört

In den eigenen vier Wänden haben sich stylische Wohnküchen mit offen gestaltetem Küchenbereich, der in das Ess- und Wohnzimmer integriert ist, längst durchgesetzt. Warum also nicht auch zwischen Bade- und Schlafzimmer einen fließenden Übergang schaffen?

96
3 min.
07.01.2019

Freistehende Badewannen – Trends & Tipps

Freistehende Badewannen sind ein Blickfang. Aber wie findet man das perfekte Modell für das eigene Heim und wo stelle ich sie hin? Hier kommen die Antworten.

130
4 min.
31.08.2018

Illumination 2.0: Das optimale Licht im Bad

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.

139
3 min.
03.08.2018

Bodeneben Duschen: Was eignet sich besser – Duschfläche oder Fliesen?

Wer seine Dusche im Badezimmer neu baut oder renoviert, steht häufig vor der Frage, ob der künftige Duschbereich gefliest und mit Duschrinne ausgestattet werden sollte oder ob eine bodenebene Duschwanne beziehungsweise Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl besser geeignet wäre. Welche Vorteile haben die beiden Lösungen?

134
6 min.
18.07.2018

Glasierter Titan-Stahl – das ideale Material im Bad

Wer vor der Entscheidung steht, sein Badezimmer auszustatten, hat heute in Sachen Materialien die Qual der Wahl. Eines der beliebtesten Materialien für Waschtisch, Badewanne und Dusche ist glasierter Titan-Stahl. Das hat gute Gründe, denn das Material ist nicht nur äußerst vielseitig, sondern auch robust und reinigungsfreundlich und wird den besonderen Anforderungen im Badezimmer in hohem Maße gerecht.

3
3 min.
18.09.2019

Die Gestaltung unseres Badezimmers – by whatevaloves

Heute gibt Eva vom Blog whatevaloves.de uns einen ganz privaten Einblick in ihr Schlafbad und erzählt sowohl von der Planung und Einrichtung als auch von den Herausforderungen, welche die Kombination von Schlaf- und Badezimmer mit sich bringen.

10.09.2019

Reduced to the max – „Mittermeiers Alter Ego“

Vor den Toren der Rothenburger Altstadt wurde eine ehemalige Unternehmervilla aus der Gründerzeit zum Hotel umfunktioniert.

20
3:30 min.
30.06.2019

Dresscode: Bunt!

Es gibt die Mutigen, es gibt aber auch die Vorsichtigen, und beide werden fündig: Auf der Suche nach der richtigen Farbe kann sich niemand der Verlockung der Intensität und Schönheit einer Farbe entziehen.

47
3:30 min.
28.05.2019

Wirkung von Formen

Formen adressieren das Unterbewusste. Wer sie bewusst einsetzt, kann spannungsvolle Rauminszenierungen schaffen. Erfahrt hier mehr über die Wirkung von Formen.

74
4 min.
18.04.2019

Wie bade ich meinen Hund?

Das kleine Bade-Brevier für den Hund.

114
2 min.
29.10.2018

Entertainment im Badezimmer

Das Badezimmer soll mehr sein, als ein Platz für das Nötigste? Ja, bitte! Mittlerweile fungiert das Badezimmer auch als ein Rückzugsort, eine Feel-Good-Oase. Da soll dann bitte auch für Unterhaltung gesorgt sein. Deshalb stellen wir Dir in diesem Artikel verschiedene Wege vor, um Dein Badezimmer upzugraden.

130
6 min.
18.07.2018

Smart Home: Nachhaltig leben im intelligenten Haus

Was ist eigentlich ein „Smart Home“? Und wie passt ein Nachhaltigkeit in dieses Konzept? Eigenraum präsentiert Dir einen knackigen Überblick.

123
6 min.
18.07.2018

Smartes Badezimmer: Das intelligente Örtchen

Die Frage kommt häufig auf: Wieso muss mein Badezimmer intelligent sein? Und was habe ich davon? Wassersparen, Safety First und Entertainment im Bad – das alles findest Du jetzt bei Eigenraum.

117
3 min.
17.07.2018

Smartes Badezimmer: Welche Vorteile bringt eine Sprachsteuerung?

Das Bad als Wellness-Oase ist schon längst ein gängiger Wunsch vieler Kunden. Im smarten Bad jedoch funktioniert vieles automatisiert – und manches sogar auf Zuruf.

122
2 min.
11.07.2018

Mehr Bling-Bling im Bad: Bette nimmt Glitzerfarbe “Midnight” ins Sortiment

Mit seiner neuen, glitzernden Farbe „Midnight“ möchte Badspezialist Bette etwas Glanz und Glamour ins Badezimmer bringen. „Midnight“ ist ein neuer, Anthrazit-Farbton, der mit glitzernden Pigmenten kombiniert wurde und die Farbpalette von Bette erweitert. Mit der neuen Farbvariante können viele Badobjekte aus dem Sortiment des Badspezialisten ausgestattet werden. Bette setzt damit auf einen wachsenden Trend, denn mittlerweile gibt es viele Fliesen und Fugenmassen mit Goldglanz oder Glitzereffekten, die Farb- und Lichtakzente im Bad setzen.

27.02.2019

In sieben Schritten zum sicheren Ablauf

Mit der neuen Plug-and-Play-Lösung Installationsbox Easy Connect macht Bette die Montage von Dusch- und Badewannen schneller, sicherer und einfacher.

157
5 min.
18.07.2018

Schallschutz im Bad: Sanfter Regenschauer oder nervendes Geprassel?

Das Wasser in der Dusche prasselt wie ein erfrischender Regenschauer im Urwald und die Badewanne füllt sich mit einem Rauschen, das an Meeresbrandung oder einen Wasserfall erinnert. Was bei einem Menschen Vorfreude und schöne Erinnerungen auslöst, kann beim Wohnungsnachbarn als unerwünscht oder störend empfunden werden.

139
2 min.
16.07.2018

BetteSolid – Neuartige Ablaufgarnitur von Bette reinigt sich selbst

BetteSolid ist eine völlig neuentwickelte Ablaufgarnitur für die Dusche, die über eine hohe Selbstreinigungsleistung verfügt und bis zu 36 Liter Wasser pro Minute ableitet. Bette sagt damit verstopften und schlecht zu reinigenden Abläufen unter der Dusche den Kampf an.

128
4 min.
16.07.2018

Schnell, unkompliziert und nachhaltig: LBG saniert Bäder

Intelligenter Montagerahmen von Bette spart Zeit und Aufwand bei der Installation neuer Duschwannen – ideal für straffe Zeitpläne am Bau. Sanierung ist eine der Königsdisziplinen des Wohnungsbaus. Sind gleich mehrere Wohneinheiten betroffen, die möglichst schnell im selben Zeitraum fertig gestellt werden müssen, ist ein kühler Kopf gefragt.

150
2 min.
16.07.2018

Elektronisch gesteuertes Ab- und Überlaufsystem BetteSensory

Dank BetteSensory kann in Badewannen auf einen sichtbaren Überlauf verzichtet werden. Technik und Funktionsweise des innovativen elektronisch gesteuerten Überlaufsystems werden jetzt in einer Video-Animation leicht verständlich visualisiert.