3:30 min.
30.06.2019

Dresscode: Bunt!

Es gibt die Mutigen, es gibt aber auch die Vorsichtigen, und beide werden fündig: Auf der Suche nach der richtigen Farbe kann sich niemand der Verlockung der Intensität und Schönheit einer Farbe entziehen.

Von Barbara Jahn

Unser Umfeld ist geprägt von einer Fülle von Farben, die nicht wegzudenken ist. Wir sehen und verwöhnen sie gerne, jedoch ist nicht jede Farbe die richtige Umgebung für das, was man gerade tun will. In der Öffentlichkeit, die ständig neue Impulse gibt und mit der Farbkombination völlig unberechenbar ist, muss man sich dieser Palette völlig ausliefern. Zuhause jedoch, wo man sich zurückzieht, sich seinen Hobbies hingibt, sich entspannt oder sportlich betätigt, kocht oder einfach nur die Beine hochlegt, kann man die Botschaften der Farben steuern und sie sich im positiven Sinne zunutze machen.

Das Farbendiktat

Die jüngsten Designmessen hinterlassen freilich ihre Spuren, wenn es darum geht sich neu einzurichten. Hier gibt es wohl kein völliges Entrinnen, will man doch modern und up to date sein. Allerdings ist erlaubt, was gefällt: Viele Couleurs konkurrieren um den ersten Platz in der Beliebtheitsskala. Grün und Blau blitzen ebenso wie Rot, Orange und Gelb in sämtlichen Schattierungen immer wieder hervor, alle haben auf dem Gestaltungs-Catwalk ihre volle Berechtigung. Die Konsumenten sind zum Glück mit der Zeit selbstbewusster geworden und lassen sich Farb-Codes nicht mehr aufzwingen. Egal, welche Farbe man wählt: Sie ist die richtige.

Die Stimmungsmacher

Zumindest was die Möblierung angeht. Bei den „immobilen“ Farben an Boden, Wand und vielleicht sogar Decke sollte man in jedem Fall genau überlegen. Die Farbauswahl sollte unbedingt dem Stimmungsklima, für das der jeweilige Raum ausgelegt ist, entsprechen und weniger den farblichen Exkursionen, die bei der Einrichtung durchaus erfrischend sein können. Farbexperten beschäftigen sich schon sehr lange damit, wo welche Farbe gute eingesetzt werden kann, damit sie begleitend für das wirkt, was vor Ort geschehen soll. Die Wirkung auf die Psyche ist nachweislich groß, insofern sollte man sie keinesfalls unterschätzen, geschweige denn völlig beiseitelassen.

Farbe bekennen

Ein Raum, der nach besonders viel Fingerspitzengefühl verlangt, ist das Badezimmer, schon längst nicht mehr simpler Waschraum, sondern viel mehr Rückzugsort und Ruhepol. Nach vielen Jahrzehnten, in denen Weiß mit Weiß kombiniert wurde, gibt es nun schon seit einigen Jahren zunächst zarte Vorstöße in Sachen Farbigkeit, die immer mutiger werden – ein Trend, der auch bei der diesjährigen ISH in Frankfurt ein großes Thema war. Erst kam das Schwarz als neues Weiß – kein großes Wagnis, hat doch schon Josef Hoffmann mit dem Schwarz-Weiß-Effekt im Badezimmer gespielt. Doch dann wurden langsam die Hemmungen über Bord geworfen und plötzlich war Farbe im Bad eine zusätzliche Dimension, die völlig neue Gestaltungsfreiheiten eröffnete.

Klare Signale

Ein besonderer Umgang mit Farbe entfaltet sich im neuen Boutique Hotel K7 in Bad Nauheim. Für die Ausgestaltung des Interieurs  wurde die Interiordesignerin Doris Seher von Raumkonzept 50 engagiert, die bei diesem Projekt sehr selbstbewusst mit der Farbpalette und ihrer ganzen Bandbreite spielt und dabei auch Mut beweist. Flora und Fauna verwandeln Räume in atmosphärisch angehauchte Zimmerwelten, die sich „La Fleur“, „Urban“, „Marmor“, „Artroom“ und „Kamin“ nennen. „Hier habe ich mit femininen Mustern und Farben gespielt und das Zimmer mit Blumenmustern, rosafarbenen Deko-Objekten und wohnlichen Samtstoffen eingerichtet. Es ist eine Reminiszenz an die Businessfrau, die tagsüber im Job ‚ihren Mann stehen muss’ und abends im Hotel wieder Frau sein darf“, beschreibt die Designerin ihre gestalterische Intention. Für die Bäder wählte sie – einheitlich und fast ein wenig kontrastierend zur Farbenpracht in den Zimmern – ein puristisches Spiel von Schwarz und Weiß, das Ruhe ausstrahlt und die Basis für eine entspannende Auszeit schafft. Der Duschbereich wurde mit matt-farbenen Duschwannen von Bette ausgestattet, die mit der silikonfreien Aufkantung BetteZarge kombiniert wurden.

Fotos © Anja Epkes

Ohne Berührungsängste

Doch ganz gleich, wie bunt oder zurückhaltend: Das Bad hat sich zweifelsohne vom jungfräulichen Komplett-Weiß verabschiedet und präsentiert sich in der ganzen Bandbreite, wie Farbe gerade im Reich der Wellness und Entspannung bewirken kann. Schenkt man den Experten sein Vertrauen, darf so richtig tief in den Farbtopf gegriffen werden. Ein Trend, der sich übrigens auch vor den Armaturen verschließt. Zu Kupfer, Messing und Bronze gesellt sich dabei ein sattes Schwarz – das sind in jedem Fall kompatible Partner für Badmöbel in Mint oder Taupe, Grau, Beige oder doch gleich Greige sowie Grün und Blau, die derzeit sehr hoch im Kurs stehen. Zu finden sind selbstverständlich auch sämtliche Zwischentöne davon, die die Sehnsucht nach Natürlichkeit stillen und mit dem Element des Wassers besonders gut harmonieren. Doch gilt es – wie überall – ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Das Einmaleins

So wirken beispielsweise helle Farben leicht und freundlich, vermitteln den Eindruck von Weite und lassen jeden Raum größer erscheinen. Dunkle Farbtöne hingegen muten kompakter, umschließend, begrenzend an und können gleichzeitig Geborgenheit vermitteln. Sie sind prädestiniert für Räume, die Behaglichkeit ausstrahlen sollen, sowie für große und weite Räume. Warme Farben schaffen Nähe und eine persönliche, gemütliche und anheimelnde Atmosphäre. Sie wirken anregend, aktivierend und sind beinahe unverzichtbar für Räume in Richtung Norden. Raumtemperaturen werden gleich um einige Grad höher empfunden. Warme Farben wirken aber auch körperlich und seelisch aufmunternd und sind gut für Räume geeignet, in denen man wenig körperlich aktiv ist. Kalte Farben wiederum schaffen Distanz, gelten als passiv und vermitteln den Eindruck von Sachlichkeit und Funktionalität. Sie wirken aber auch beruhigend, entspannend, kühlend und erfrischend und eignen sich für Räume mit viel Sonneneinstrahlung zur optischen Ausweitung von Räumen sowie für Räume, die zum Entspannen und Relaxen dienen sollen.

Letzten Endes ist es dennoch reine Geschmackssache, zu welcher Farbkombination man sich hingezogen fühlt, wenn diese ihren Zweck erfüllt: Nämlich eine Umgebung zu schaffen, in der man sich absolut wohlfühlt.

Kommentare

Neu und Beliebt

81
2:30 min.
07.01.2019

5 Wohlfühl-Tipps, um den kalten Winter zu überstehen

Im Winter sind die Tage kurz und die Nächte lang. Wenig Licht und wenig frische Luft sorgen beim ein oder anderen für einen richtigen Winterblues. Das kannst Du dagegen tun.

28.09.2018

5 Wellness-Tipps, die Dir durch den Herbst helfen

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schlechter, ist es Zeit, sich kleine Auszeiten zu gönnen. Diese Tipps helfen Dir dabei, den Herbst zu genießen.

146
5 min.
18.07.2018

Willkommen im Wellness-Land – Schöne Produkte für mehr Wohlbefinden im Bad

Irgendwie ist man immer ein wenig gestresst, gerade wenn man in der Großstadt wohnt. Digitale Reizüberflutung, ständige Erreichbarkeit, always on the run. Doch Rettung naht! Wir haben ein paar kleine und große Dinge aufgestöbert, mit denen Sie sich gleich ein wenig besser fühlen.

135
2 min.
18.07.2018

Schnellduscher oder Genussduscher – Welcher Duschtyp bist Du?

Für die meisten gehört die Dusche zum morgendlichen Start in den Tag. Im Rahmen einer Studie hat der Psychologe Alfred Gebert von der Hochschule Münster das Duschverhalten in vier verschiedene Typen eingeteilt, die durchaus etwas über die Persönlichkeit aussagen können.

122
3 min.
17.07.2018

Die richtige Entspannung nach dem Sport

Du bist gerne sportlich aktiv? Mit den richtigen Tipps zur Muskelentspannung kannst Du Entspannung, Wohlbefinden und Regeneration optimal verbinden.

89
3 min.
07.01.2019

Freistehende Badewannen – Trends & Tipps

Freistehende Badewannen sind ein Blickfang. Aber wie findet man das perfekte Modell für das eigene Heim und wo stelle ich sie hin? Hier kommen die Antworten.

123
4 min.
31.08.2018

Illumination 2.0: Das optimale Licht im Bad

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“, erkannte Goethe im ersten Akt seines Schauspiels „Götz von Berlichingen“. Aber wie viel Licht ist optimal, um sich im Bad wohl zu fühlen? Und wie spart man dabei Energie? In diesem Artikel findest Du einen Crashkurs zur perfekten Badbeleuchtung.

136
3 min.
03.08.2018

Bodeneben Duschen: Was eignet sich besser – Duschfläche oder Fliesen?

Wer seine Dusche im Badezimmer neu baut oder renoviert, steht häufig vor der Frage, ob der künftige Duschbereich gefliest und mit Duschrinne ausgestattet werden sollte oder ob eine bodenebene Duschwanne beziehungsweise Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl besser geeignet wäre. Welche Vorteile haben die beiden Lösungen?

130
6 min.
18.07.2018

Glasierter Titan-Stahl – das ideale Material im Bad

Wer vor der Entscheidung steht, sein Badezimmer auszustatten, hat heute in Sachen Materialien die Qual der Wahl. Eines der beliebtesten Materialien für Waschtisch, Badewanne und Dusche ist glasierter Titan-Stahl. Das hat gute Gründe, denn das Material ist nicht nur äußerst vielseitig, sondern auch robust und reinigungsfreundlich und wird den besonderen Anforderungen im Badezimmer in hohem Maße gerecht.

134
3 min.
12.07.2018

Statt Wasserhahn: Badewannenzuläufe mal ganz anders

Herkömmliche Wasserzuläufe für die Badewanne kennt jeder: Sie sind in Form einer Armatur auf dem Wannenrand, als Auslauf aus der Wand oder als kombinierter Ein-, Ab- und Überlauf unterhalb des Wannenrandes platziert. Aber es gibt auch Wannenzuläufe abseits des Standards, die zum Beispiel auf ein naturnahes Erlebnis beim Einlassen des Wassers setzen, besonders leise sind oder gradgenau elektronisch gesteuert werden können.

12
3:30 min.
30.06.2019

Dresscode: Bunt!

Es gibt die Mutigen, es gibt aber auch die Vorsichtigen, und beide werden fündig: Auf der Suche nach der richtigen Farbe kann sich niemand der Verlockung der Intensität und Schönheit einer Farbe entziehen.

43
3:30 min.
28.05.2019

Die Wirkung von Formen

Formen adressieren das Unterbewusste. Wer sie bewusst einsetzt, kann spannungsvolle Rauminszenierungen schaffen.

63
4 min.
18.04.2019

Wie bade ich meinen Hund?

Das kleine Bade-Brevier für den Hund.

65
4 min.
21.03.2019

ISH 2019: Zwischen starken Farben und virtueller Planung

Die Internationale Sanitär- und Heizungsmesse (ISH) ist die weltweit führende Fachmesse für den nachhaltigen Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden. Für eigenraum filtern wir Trends bei Form und Farbe, entdecken aber auch innovative Denkansätze in puncto Wohnraumplanung.

80
2 min.
04.02.2019

Die 5 wichtigsten Wohntrends 2019

Wieder einmal ist ein Jahr vergangen und mit dem neuen Jahr kommen auch neue Trends in Sachen Wohnraumgestaltung. Das sind die größten Wohntrends 2019.

111
2 min.
29.10.2018

Entertainment im Badezimmer

Das Badezimmer soll mehr sein, als ein Platz für das Nötigste? Ja, bitte! Mittlerweile fungiert das Badezimmer auch als ein Rückzugsort, eine Feel-Good-Oase. Da soll dann bitte auch für Unterhaltung gesorgt sein. Deshalb stellen wir Dir in diesem Artikel verschiedene Wege vor, um Dein Badezimmer upzugraden.

129
6 min.
18.07.2018

Smart Home: Nachhaltig leben im intelligenten Haus

Was ist eigentlich ein „Smart Home“? Und wie passt ein Nachhaltigkeit in dieses Konzept? Eigenraum präsentiert Dir einen knackigen Überblick.

121
6 min.
18.07.2018

Smartes Badezimmer: Das intelligente Örtchen

Die Frage kommt häufig auf: Wieso muss mein Badezimmer intelligent sein? Und was habe ich davon? Wassersparen, Safety First und Entertainment im Bad – das alles findest Du jetzt bei Eigenraum.

118
3 min.
17.07.2018

Smartes Badezimmer: Welche Vorteile bringt eine Sprachsteuerung?

Das Bad als Wellness-Oase ist schon längst ein gängiger Wunsch vieler Kunden. Im smarten Bad jedoch funktioniert vieles automatisiert – und manches sogar auf Zuruf.

121
2 min.
11.07.2018

Mehr Bling-Bling im Bad: Bette nimmt Glitzerfarbe “Midnight” ins Sortiment

Mit seiner neuen, glitzernden Farbe „Midnight“ möchte Badspezialist Bette etwas Glanz und Glamour ins Badezimmer bringen. „Midnight“ ist ein neuer, Anthrazit-Farbton, der mit glitzernden Pigmenten kombiniert wurde und die Farbpalette von Bette erweitert. Mit der neuen Farbvariante können viele Badobjekte aus dem Sortiment des Badspezialisten ausgestattet werden. Bette setzt damit auf einen wachsenden Trend, denn mittlerweile gibt es viele Fliesen und Fugenmassen mit Goldglanz oder Glitzereffekten, die Farb- und Lichtakzente im Bad setzen.

27.02.2019

In sieben Schritten zum sicheren Ablauf

Mit der neuen Plug-and-Play-Lösung Installationsbox Easy Connect macht Bette die Montage von Dusch- und Badewannen schneller, sicherer und einfacher.

149
5 min.
18.07.2018

Schallschutz im Bad: Sanfter Regenschauer oder nervendes Geprassel?

Das Wasser in der Dusche prasselt wie ein erfrischender Regenschauer im Urwald und die Badewanne füllt sich mit einem Rauschen, das an Meeresbrandung oder einen Wasserfall erinnert. Was bei einem Menschen Vorfreude und schöne Erinnerungen auslöst, kann beim Wohnungsnachbarn als unerwünscht oder störend empfunden werden.

136
2 min.
16.07.2018

BetteSolid – Neuartige Ablaufgarnitur von Bette reinigt sich selbst

BetteSolid ist eine völlig neuentwickelte Ablaufgarnitur für die Dusche, die über eine hohe Selbstreinigungsleistung verfügt und bis zu 36 Liter Wasser pro Minute ableitet. Bette sagt damit verstopften und schlecht zu reinigenden Abläufen unter der Dusche den Kampf an.

122
4 min.
16.07.2018

Schnell, unkompliziert und nachhaltig: LBG saniert Bäder

Intelligenter Montagerahmen von Bette spart Zeit und Aufwand bei der Installation neuer Duschwannen – ideal für straffe Zeitpläne am Bau. Sanierung ist eine der Königsdisziplinen des Wohnungsbaus. Sind gleich mehrere Wohneinheiten betroffen, die möglichst schnell im selben Zeitraum fertig gestellt werden müssen, ist ein kühler Kopf gefragt.

146
2 min.
16.07.2018

Elektronisch gesteuertes Ab- und Überlaufsystem BetteSensory

Dank BetteSensory kann in Badewannen auf einen sichtbaren Überlauf verzichtet werden. Technik und Funktionsweise des innovativen elektronisch gesteuerten Überlaufsystems werden jetzt in einer Video-Animation leicht verständlich visualisiert.